06.03. Verkehrsunfall mit Menschenrettung

Am 06.03.2019 um 15:50 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach mittels Vollalarm zu einem Verkehrsunfall mit Menschenrettung alarmiert.

Wenige Minuten nach der Alarmierung rückte das vollbesetzte Vorausfahrzeug an die Einsatzörtlichkeit aus. Auf der Zufahrt wurden die Einsatzkräfte über Funk darüber informiert, dass es zu einem Zusammenstoß zwischen zwei PKW im Kreuzungsbereich Mitschastraße / Haydngasse kam, wobei eine Person in einem Fahrzeug eingeklemmt ist.

Beim Eintreffen konnte nach Erkundung durch den Gruppenkommandanten festgestellt werden, dass es zwar zu einen Zusammenstoß zweier PKW kam, jedoch zum Glück niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war. Die Insassen der beteiligten Fahrzeuge konnten selbstständig das Fahrzeug verlassen und wurden durch den Rettungsdienst versorgt. Die Fahrzeuginsassen wurden in weiterer Folge zur weiteren ärztlichen Behandlung in das Landesklinikum Mistelbach überstellt. Die ebenfalls anwesende Polizei übernahm die Unfallsaufnahme sowie die Regelung des Verkehrs.

Die Freiwillige Feuerwehr Mistelbach-Stadt führte die Bergung eines der beteiligten Fahrzeuge durch. Der zweitbeteiligte PKW wurde durch ein Abschleppfahrzeug eines Autohauses entfernt.

Datum: 06.03.2019

Uhrzeit: 15:50 Uhr

Einsatzort: Mitschastraße / Haydngasse

Anwesend: Polizei, Rettung

Feuerwehr Mistelbach/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte: 11 Mann + 2 Res.