12.03. Brand in Poysdorf

Bereits kurz nach Mitternacht werden wir zum nächsten Einsatz nach Poysdorf alarmiert.

In einer Tischlerei ist ein Brand ausgebrochen. Gemeinsam mit den Freiwilligen Feuerwehren Poysdorf, Wetzelsdorf, Klein Hadersdorf, Herrnbaumgarten, Schrattenberg, Großkrut, Gaweinstal, Walterskirchen, Ketzelsdorf, Laa/Thaya, Gnadendorf,  Poysbrunn und Falkenstein wurde der Brand mit insgesamt über 15 Fahrzeugen – davon 2 Drehleitern und einer Teleskopmastbühne – und über 120 Mann von allen Seiten bekämpft.  Aufgrund der hohen Brandlast und dem damit verbundenen enormen Bedarf an Löschwasser wurde vom nahegelegenen Poybach Wasser herbeigeschafft.

Neben der enormen Brandintensität und der Brandausbreitung hatten die Einsatzkräfte vor allem mit den niedrigen Temperaturen zu kämpfen.
Bei Temperaturen weit unter Null gefror innerhalb kürzester Zeit das Löschwasser und verwandelte den Einsatzort in einen Eislaufplatz. Auch an den nassen Uniformen und Armaturen bildete sich sofort eine Eisschicht.

Mittels Einreißhaken und Rettungskettensäge wurde das Dach und eine Blechverkleidung geöffnet, um besser an den Brandherd zu gelangen. Erst nachdem mehrere Atemschutztrupps in das Gebäude vordrangen konnten die verbliebenen Glutnester abgelöscht werden.

Gegen 5 Uhr Früh war der Brand soweit unter Kontrolle, dass erste Kräfte abgezogen werden konnten. Die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Mistelbach-Stadt rückten daher ins Feuerwehrhaus ein und begannen umgehend mit den Nacharbeiten, um die Einsatzbereitschaft schnellstmöglich wiederherzustellen.
Wir bedanken uns bei allen eingesetzten Kameradinnen und Kameraden der freiwilligen Feuerwehren, des Roten Kreuzes und der Polizei für die reibungslose Zusammenarbeit.

Bericht der FF Poysdorf: 

Bericht der FF Laa/Thaya: 

Bericht der FF Herrnbaumgaren: 

Datum: 12.03.2022

Uhrzeit: 00.36 Uhr

Einsatzort: Poysdorf, Feldsberger Straße

Anwesend: Rotes Kreuz, Polizei

Feuerwehr Mistelbach/Fahrzeuge/eingesetzte Kräfte: 17 Mann